Estrichdämmschichttrocknung

Trocknung von Dämmschichten oder Hohlräumen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wasser dringt nicht nur in das Mauerwerk ein, sondern gelangt auch in die Estrichdämmschicht unterhalb des Bodenbelages. Eine natürliche Abdunstung in diesem weitgehend geschlossenen Hohlraum würde nur sehr langsam erfolgen, wobei über lange Zeit Idealbedingungen für Schimmelpilzwachstum entstehen würden, wenn keine Trocknung der Dämmschichten vorgenommen wurde. Dann ist oft der Schaden größer als die eingesparten Kosten.

 

Es gibt generell 2 Methoden, um die die Dämmschicht zu entfeuchten: Überdruck- und Unterdruckverfahren.

Überdruckverfahren:

Hier wird mittels einer Kernlochbohrung trockene Luft in die Dämmschicht eingeführt. Die Trockene Luft reichert sich mit Feuchtigkeit, Mikrofasern, Staub und Schimmel an und entweicht über die Randstreifen wieder in den Raum. Der Kondensationstrockner enzieht der Luft die Feuchtigkeit. Somit entsteht ein geschlossener Kreislauf.

ueberdruck

Unterdruckverfahren:

Die feuchte Luft wird aus der Dämmschicht gezogen und durch trockene Luft ersetzt, die aufgrund des erzeugten Unterdrucks automatisch über geöffnete Randstreifen nachzieht.
Bei der Unterdrucktrocknung setzen wir ein effektives mehrstufiges Filtersystem ein. Standardmäßig kommen hierbei Wasserabscheider mit speziell aufeinander abgestimmten Grob-, Fein- und Mikrofiltern nach DIN EN 779 zum Einsatz. Je nach Schadensart und -ort wird zusätzlich als vierte Filterstufe ein HEPA-Filter nach DIN EN 1822-1 eingesetzt, der Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikron zu 99,8% abscheidet
Somit können Sie sicher sein, dass keine Schadstoffe (z.B. Mikrofasern, Stäube, Milben, Bakterien und Schimmelsporen) aus der Dämmschicht in Ihre Raumluft gelangen.
In Altenheimen, Krankenhäusern oder Schulen ist diese Trocknungsmethode vorgeschrieben.
Um die Trocknung noch angenehmer zu machen, verwenden wir Schalldämpfer, die die schon bereits sehr modernen und leisen Geräte noch leiser zu machen. Somit können viele Geräte auch über die Nacht laufen. Somit wird die effektive Trocknungsdauer fast halbiert.

unterdruck

Bei uns wird standardmäßig immer die Unterdruckvariante eingesetzt!

Auch spezielle Verfahren um den Bodenbelag (Fliesen/Parkett) zu erhalten, können mit der Unterdruckvariante angewandt werden.

Jpeg